Konzerte

Musizieren will gelernt sein – auf der Bühne stehen auch!

Daher veranstaltet der Förderverein regelmäßig Konzerte an besonderen Orten, die es den jungen MusikerInnen ermöglichen, „Bühnenreife“ zu erwerben und die Angst vor dem Publikum abzubauen.

Konzertübersicht

2020

JANUAR

24.01. 17.00 Uhr: Auftritt bei der Veranstaltung der Bezirksversammlung Altona zum Internationalen Holocaust-Gedenktag  mit dem Schwerpunkt „Künstler*innen während der NS-Zeit in Altona“

Altonaer Museum, Museumstr. 26, 22765 Hamburg

2019

DEZEMBER

07.12. 15.30 Uhr: am HASPA-Familientag Konzert in der Kaufmannsdiele

Museum für Hamburgische Geschichte, Holstenwall 24, 20355 Hamburg

NOVEMBER

09.11. 18.00 Uhr: Gesprächskonzert mit verfemter Musik im Mahnmal St. Nikolai: Anlässlich des Jahrestages der Reichspogromnacht spielen Stipendiaten und Preisträger Musik der in der NS-Zeit verbotenen Komponisten.

Prof. Dr. em. Peter Petersen, Herausgeber der Schriftenreihe „Musik im ‚Dritten Reich’ und im Exil“ und Mitherausgeber des Online – Lexikons verfolgter Musiker*innen wird zu Gast sein und im Gespräch mit Ludwig Hartmann, dem Vorsitzenden des Fördervereins, über den Forschungsstand berichten. Willy-Brandt-Str. 60

SEPTEMBER

15.09. 15.45 Uhr: Auftritt dem Weltkinderfest: Jugend musiziert Preisträger und das JugendGitarrenOrchester treten auf der KinderKinder-Seebühne auf. Große Wallanlagen

08.09. 13.00 Uhr: Konzert in der Flussschifferkirche: Am Tag des offenen Denkmals musizieren Stipendiaten und Preisträger des Wettbewerbs Jugend musiziert auf der einzigen schwimmenden Kirche Hamburgs. Hohe Brücke 2

JUNI

06.-13. 06.: 56. Bundeswettbewerb in Halle

20. 06. 19 Uhr: 4. Debüt-Konzert: Hamburger Bundespreisträger*innen konzertieren im Tschaikowsky-Saal. Tschaikowsky-Platz 2, 20355 Hamburg

APRIL

03. 04. 19.00 Uhr: Stifter*innen-Empfang im Tschaikowsky-Saal

07. 04. 11 Uhr:  Preisträgerkonzert des Landeswettbewerbs Hamburg im Forum der Hochschule für Musik und Theater, Harvestehuder Weg 12

MÄRZ

22.- 24. März:  56. Landeswettbewerb Hamburg in der Hochschule für Musik und Theater, Harvestehuder Weg 12